Rheinhessen. Die Sinne mal auf Explosion gedreht – Jochen Dreissigacker

Wenn der leichte Nebelschleier am Morgen den ersten Sonnenstrahlen die Bühne überlässt und die sanften Hänge ihre Hände öffnen, dann hat der Geyersberg seinen schönsten Auftritt. Und ab und an ziehen die Namensgeber ihre Kreise über die sanften Hügel bei Bechtheim, ganz so, als würden sie diese nach Süden ausgerichtete Weinlage beschützen. Immerhin ist diese unvergleichbare Rieslinglage eine der besten Lagen in Rheinhessen. Verwitterte, karge und warme Kalksteinböden sowie mittelschweren Lößlehmböden in Kombination mit einer einzigartigen Klimatik legen den Grundstock für große Weine mit Charakter.

Häufiger als so manche Greifvögel streift Jochen Dreissigacker mit Argusaugen durch seine Weinberge am Geyersberg. Aufmerksam, unermüdlich, auch mal misstrauisch und stets in Fürsorge für das edle Gut. Die Trauben in dieser Lage sind klein und bekommen dadurch eine intensive Mineralität. Hieraus entstehen schließlich ganz ausgezeichnete Rieslinge wie sein „2012 Bechtheimer Geyersberg Riesling trocken“. Fürsorglich, kompromisslos und per Hand werden die Trauben in mehreren Durchgängen von den 35 Jahre alten Reben gelesen. Wie draußen im Weinberg geht es auch drinnen im Weinkeller zu. Das Lesegut wird bedächtigt angemahlen und darf sich dann einige Stunden im eigenen Saft ausruhen. Bevor dieser grandiose Riesling abgefüllt wird, erfolgt eine sorgsame, acht-wöchige Gärzeit mit traubeneigenen Hefen und ein 9-monatiges Hefelager. Und dann… irgendwann… ein gewaltig-besonderer Moment für diesen Spitzenwein. Im

Glas schimmert helles Gelb und verzückt die Nase mit exotisch-gelben Früchten, Holunderblüten gepaart mit einer fein-würzigen Note. Im Gaumen wird die grandiose Kraft und Saftigkeit eines Rieslings der Spitzenklasse spürbar. Dieser Wein, mit seinen dezenten Fruchtaromen nimmt ein, nimmt gefangen und macht ganz viel Lust auf mehr. Auf mehr Jochen Dreissigacker. Auf einen Weinkreateur, welcher keine Kompromisse kennt, wenn es um höchste Qualität geht und einem Typen, der die Jonglage von Zahlen ebenso kennt wie die tägliche Auseinandersetzung mit der Wetterlage um das beschauliche Bechtheim. Bevor er konsequent seine Winzerlehre durchzieht, lässt er sich auf eine erfolgreiche Lehre bei einem Steuerberater ein. Nach der Ausbildung zum Winzer in den VDP-Weingütern Klaus Peter Keller in Rheinhessen und Rainer Bergdolt in der Pfalz dreht er den seit 1728 bestehenden Familienbetrieb einfach mal von links nach rechts oben auf eine biodynamische Zukunft und platziert das Weingut bereits nach wenigen Jahren in der Champions- league großer Weingüter. Mutig mit einer satten Spur Konsequenz, ohne Wenn und Aber, geht er akribisch den Weg zur Spitzenqualität. Sein Wein lässt ganz klar und unverwechselbar die Lage erkennen. Das ist eben die Kunst großer Weinmacher. Der zweifache Vater genießt Familie, aber auch das Reisen. Ständig auf der Suche nach neuen Feinheiten aber auch mal ganz gern in Harmonie zuhause. Umtriebig und ein Ruhepool zugleich. Kein Wiederspruch, denn so ist doch auch das Leben. Nur im Fass schenkt er seinen Weinen die nötige Ruhe, die sie zur optimalen Reife benötigen.

Viel Ruhe und Gemütlichkeit strahlt auch einer der besten deutschen Weinbergslagen oberhalb von Westhofen aus. Hier entwickelt sich ein weiterer großer Wein von Jochen Dreissigacker: der „Morstein Riesling trocken 2013“. Im Glas goldgelb. Die Nase wird erfasst von gelber Frucht, einer feinen Note von nussigen und zart rauchigen in Begleitung einer mineralischen Struktur und leicht salzig-erdigen Aromen. Seine trockene, fruchtige Kraft betört die Zunge mal rau, mal pelzig… eine gewaltige Astringenz. Eine wahrlich perfekte Dosis und in guter Balance mit Fruchtigkeit und Säure, gibt dem Wein Struktur und Fülle. Im Abgang faszinierend lang und von einer elegant feurigen Aromatik. Wahnsinn!!!

Die Weine von Jochen Dreissigacker sind definitiv große aber auch nicht jedermanns Weine. Sie bestechen auf großer Bühne, sind nie im Mainstream und definitiv nicht stereotyp. Ihre Eigenständigkeit und ihre Persönlichkeit stehen ihnen gut. Mutig und feinfühlig von Jochen Dreissigacker kreiert und darauf aus, die Sinne in Unruhe zu bringen um am Ende die Seele in Zufriedenheit zu wiegen.

Weingut Jochen Dreisigacker / Untere Klinggasse 4, 67595 Bechtheim / 06242 2425

https://dreissigacker-wein.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.