Bergstraße! Naturschützer, Weinmacher und ein gewaltig-cooler Typ – Jörg Clauer

Die Sonne löscht gerade die letzten morgendlichen Nebelschwaden in den Hängen des Königstuhls über Heidelberg und setzt das Schloss in Szene. Die herbstlich bunte Naturlandschaft breitet kunstvoll ihr buntes Gefieder aus und ein leichter Duft von Herbstlaub zieht durch das Neckartal… Glück hat… wer hier lebt und mit der Natur arbeiten darf.

Glück hat auch, wer dem leidenschaftlichen Weinmacher Jörg Clauer begegnet. Ganz schnell wird man eingenommen von Jörgs lebensfrohem, offenherzigem Temperament. Der warm-herzliche Händedruck vermittelt Vertrauen und ganz schnell wird klar: Jörg Clauer ist ein geerdeter, authentischer Charakter. Ohne Chichi, ohne Wenn und Aber, weit weg von Schickimicki. Ein cooler Typ eben!

Ebenso ehrlich wie auch demütig führt er gemeinsam mit seiner Frau das Weingut in herrlicher Lage im südlichen Heidelberg. Und wenn dann die Sonne wieder einmal ihre quecksilbernen Schlieren in den Morgentau malt, lässt es sich vorzüglich über Glück und über Reichtum philosophieren. Manchmal natürlich auch verzweifeln. Doch beides macht eben das Leben aus. Beides hat Jörg Clauer für sich kultiviert und beide Seiten braucht er, um das Leben zu spüren. Mit herzlicher Leidenschaftlich setzt er sich mit Menschen ebenso wie mit der Kultur des Weinbaus und des Naturschutzes auseinander. Sein Charme, sein Witz, sein Menschsein, seine schiere Lebensfreude gepaart mit einer brillanten Portion Zuversicht stehen ihm gut und lassen sich vortrefflich als Reichtum verbuchen. 

„Ein fettes Stück vom Glück“

Auch seine Weinberge, in besten Lagen der Universitätsstadt Heidelberg, lassen sich als großer Posten auf der Habenseite verbuchen. Seine schönste Reblage liegt auf der brachial-schönen Sonnenseite mit Blick auf das Heidelberger Schloss und über der vom vornehmen Reichtum gespickten Villenlage am Neckar. Doch auch Goethe, welcher diesen Weinberg als den schönsten Weinberg in Deutschland bezeichnete, konnte nachempfinden, dass Reichtum auch verpflichtet und auch harte Arbeit bedeutet. Reichtum wie auch Glück braucht letztlich viel Aufmerksamkeit, will gepflegt und kultiviert sein und kann auch ganz schnell den Philosophenweg hinunter in den Neckar laufen und dort versinken. Folglich beginnt bei Jörg Clauer die Weinqualität im Weinberg und erfordert sensible Aufmerksamkeit, intensive sowie sorgsame Pflege der Weinberge bis hin zur selektiven Lese. Ein schonender Kellerausbau bringt Weine mit großem Reifungspotential und ganz viel Charakter und Authentizität hervor.

Jörg Clauer weiß sehr genau, was er gut kann, und setzt gezielt seine Schwerpunkte: Riesling, Grauburgunder, Chardonnay und vor allem Sauvignon Blanc. In seinem Sortiment ist für jede Vorliebe etwas dabei. Mal fruchtig-knackig, mal laut, mal fein und leise, auch mal dezent schmelzig mit einer satten Holzfass-Reife. Klar! Seine Weine zeigen einen kraftvollen, aromatisch sehr authentischen Sortenausdruck und ganz viel Charakter.

Im Glas glänzt nun zart-gold der „2018 Riesling Spätlese“ aus der sonnenverwöhnten Lage „ob der Bruck“ gegenüber vom Heidelberger Schloss. In der Nase vereinen sich Nuancen von gelber Frucht mit leichten Anklängen von leicht cremiger Vanille sowie einem Touch Zitrone. Ein Riesling welcher weit weg ist von typisch. So wie Jörg Clauer. 

Beim „2018 Riesling Kabinett“ aus der Lage Dormenacker wird die Nase von einem frischen Duft reifer Früchte wie Mandarine, Orange und Zitrus eingenommen. Der Gaumen wird verwöhnt von einer stoffig-eleganten Dichte und einem langanhaltenden-fruchtigen Schmelz. 

Die wahre Größe eines Weinmachers spiegelt sich ohne Zweifel auch in der roten Eleganz, im Glas der „2016 Spätburgunder trocken, Alte Reben“. Ab der ersten Sekunde während des Einschenkens strömen wunderbare Duftaromen von roten Beeren, saftig-tiefdunkle Kirschen und einem Touch Holzwürze. Im Gaumen eine angenehme Würze und viel Frucht, welche ein gutes, langes Finale einleitet. Dieser Spätburgunder ohne Kompromisse ist ein absoluter Genuss.

Allen Weinen gleich sind ihre Ursprünglichkeit und die bärige Lust aufs nächste Glas und ein Gefühl für die glückselige Leidenschaft der Clauers.

Weingut Clauer / Dormenackerhof 1, 69126 Heidelberg / 06221 382439

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.