Villa Hammerschmiede. Man muss sein Weinglück teilen, um es zu multiplizieren!

Es ist eine ganz besondere Genusskammer, der Weinkeller im Hotel Villa Hammerschmiede, nahe Karlsruhe, wurde über Jahrzehnte mit Gefühl gefüllt und immer wieder mit sensibler Hand bereichert.

Letztlich ist es mit dem Wein wie mit jeder Kunst: Man gehört ihr ganz. Wenn sie deine Leidenschaft entfacht, dann brennt das Feuer immer weiter. So soll es auch sein. Zum Genuss gehört auch eine Portion Liebe und verdammt viel Leidenschaft.

Fabio Vullo – Restaurantleiter und Sommelier – des charmanten Hotels und Restaurants, kann hier genussfantastisch ganz in seinem Element leben und genießen. Mit ganz viel Weinfreude zelebriert er seinen Gästen außergewöhnliche wie auch große Weine, philosophiert mit herzlich viel Leidenschaft und nimmt seine Gäste mit auf Entdeckungsreise. Und ab und an schlägt er auch ein neues Kapitel auf. Und an seinen besten Tagen… also fast täglich…öffnet er gern Neu“gierigen“ seine Schatzkammer im tiefen Gewölbe unter der Küche. Hier ruhen nicht nur feine Unikate. Auch junge Wilde, Newcomer sowie ganz besondere Meisterstücke der Natur und der gehobenen Handwerkskunst großer Winzer. Fabio Vullo geht es letztlich um vinophile Extravaganz, sei es in ihrer Einfachheit oder Komplexität. Beides ist so gewöhnlich wie auch verführerisch. Ob Newcomer, Rarität, gereiftes Großformat oder die üblichen Klassiker: Es sind die Begegnungen unserer Sinne mit Charakteren, Gaumenkitzlern, Glücksmomenten und prächtigen Farben, die das Leben des Weinfreundes so besonders machen.


Fabio Vullo kann ganz gut sein Weinglück teilen, denn nur so kann es sich multiplizieren. Er fängt meine Gedanken ein und zelebriert mir seine heutige Empfehlung: In einer feiner Linie tanzen die Bläschen zur Oberfläche und perlen kreisförmig auseinander. Die Choreografie im Glas nimmt gefangen. Es ist nicht einfach nur Wein… sondern jene Begegnung mit den Sinnen, die uns feiern lässt. Auf das Leben, auf das Glück hier in der Villa zu sein. Der 2016 Chardonnay Kirchberg vom Weingut Klumpp aus dem nahen Kraichgau nimmt gefangen und bereichert ungemein die Vorfreude auf die große Kochkunst des Hauses. Das reife Bukett des Chardonnay erinnert an Mandeln, Birnen, aber besonders exotische gelbe Früchte gepaart mit einem Hauch feinwürzigem Holz. Sein kräftiger Körper wird eingefasst von einer filigranen Säure, die angenehm frisch ist und animierend nachhallt. Passend dazu die sommerlichen Blattsalate mit „Granny Smith“ Apfel. Fein in fein!
Auch die zweite Begegnung mit Wein lässt erkennen, dass Fabio Vullo eine Passion für Premium-Weine und sein Feingefühl in der Auswahl die Weinkultur der Villa Hammerschmiede geprägt – und einzigartig gemacht hat. Der Schwerpunkt der Auswahl liegt bei heimischen Top-Weinen der Regionen Baden, Elsass und der Pfalz. Bevor der Hauptgang serviert wird kommt er charmant mit einem 2015 Spätburgunder „Alte Reben“ vom Weingut Bernhard Huber aus Malterdingen daher. Das ist schon ein dickes Gewicht, das den Gaumen verzückt: Die „Alten Reben“ vom Weingut Huber sind meist 40 Jahre alt. Der Wein wird 18 Monate im Barrique ausgebaut. Seine faszinierende Aromatik nach frischen dunklen Früchten, mit Kräuternuancen und Zeder lassen die Genusssinne Salsa tanzen. Der Gaumen wird erfüllt von einer wundervollen Burgunderfrucht mit Gradlinigkeit, feinen Tanninen und langem Finish. So soll er sein… der Weg zum klassisches Entrecôte vom Albtäler Rind.
Und nun?! Fabio Vullo glänzt mit viel Gespür für den Gaumen seiner Gäste: Ein 2017 Nussriegel Ungstein trocken vom Pfälzer Weingut Oliver Zeter. Ein Pfälzer Riesling vom feinsten, der mit Aromen von reifen Pfirsichen, gelben Äpfeln, Orangenkonfitüre und reifer Mango verzückt und so mit bravour einlädt noch länger auf der herrlichen Terrasse der Villa Hammerschmiede zu verweilen und den herrlichen Sommerabend zu genießen. Dieser prächtig-frische Lagenwein glänzt leuchtend im klaren Strohgelb im Glas. Sein Bukett spielt mit den Sinnen. Kraftvoll, üppig und hocharomatisch zeigt sich die Nase. Herrlich mineralische Noten geben ihm Tiefe und machen sofort Lust auf noch viel mehr Weinvergnügen.

Ich mag es sehr… den Abend auf der Terrasse, den Wein und die „fürsorgliche“ Weinberatung von Fabio Vullo. Hier darf ich rundherum Gast sein.

https://villa-hammerschmiede.de

Titelbild: Villa_Hammerschmiede_Foto_Tom_Kohler-scaled.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.